Saisonauftakt Bodensee März 2007


Ein Teil der Bilder kann jeweils mittels Klick aufs Bild vergrössert werden.



Der Saisonauftakt 2007 führt uns im März an den Bodensee   
  
 16.3.2007 98.4 km
Abends um ca 20:00 geht' endlich los, Das Wohnmobil musste zuerst noch aus dem Winterschlaf geweckt werden.
Wir fahren nach Steckborn am Bodensee auf den Stellplatz im Bordatlas von Reisemobil International. Der Stellplatz ist genau wie im Bordatlas beschrieben.
Natürlich haben wir wieder einiges vergessen mitzunehmen:
So fehlte uns als erstes unser Backgammon-Spiel. Später als ich das Parkticket (12 CHF pro 24h) "gut sichtbar" hinter der Windschutzscheibe befestigen wollte, stellte sich heraus, das auch die Klebstreifen zuhause geblieben sind. Kurzerhand wurde das Ticket mit dem grauen Reparatur-Klebeband aus der Werkzeugkiste befestigt.
Tanja friert, Kim schwitzt, mir ist's gerade recht -> Auch das Thermometer ging vergessen.
 
17.3.2007 66.8 km
Die Besichtigung von Steckborn steht auf dem Programm. Es geht ein eiskalter Wind am See. In Steckborn, und wie sich später herausstellte in der ganzen Region, haben die meisten Restaurants richtig aufwändige Figuren, die den Namen des Lokals repräsentieren an der Fassade aufgehängt. Hier nur ein paar Beispiele: Der grimmige Löwe und  ein Schwan.
 
  
Nach der Besichtigung von Steckborn geht's zum Rheinfall. Hier ein paar Impressionen ...

... nachdem wir irgendwo zwischen Schaffhausen und Kreuzlingen einen Platz zum übernachten gefunden haben, wird der neue Grill und die Gas-Steckdose getestet.
 
18.3.2007 101.9 km
Von unserem Platz (nähe Rheinklingen) fahren wir wieder nach Steckborn. Wir wollen die im Bordatlas beschriebene V/E an der Kläranlage am Westende von Steckborn testen. -> Die ist wirklich sehr gut gemacht.
Anschliessend fahren wir nach Stein am Rhein. Nach Ufer-Promenade und Altstadtbesichtigung haben noch ein feines Eis gegessen.
Uebrigens gibts da auch feines "Bärlauchbrot".
Hier ein paar Impressionen der Altstadt mit den wunderschönen Fassaden ...
 
   
Später am Tag sind wir nach Güttingen gefahren. Hier kann man schön am See spazieren und all die Sommerresidenzen bestaunen. Sogar Störche haben wir gesehen ...
Aufgrund des immer schlechter werdenden Wetters sind wir dann am Abend wieder nach Hause gefahren.